Keine Zeit? 6 Tipps, wie du deinen inneren Zeitfressern den Kampf ansagst

Zeit ist ein kostbares Gut, unsere Fähigkeit, damit umzugehen ist oft schlecht. Nicht selten liegt es an unserer inneren Haltung. Hier einige Tipps, wie du deine Einstellungen justieren kannst und dadurch viel Zeit gewinnst.


#1 Wenn du es eilig hast, geh’ langsam

Wenn es um einen herum richtig turbulent wird, neigt man dazu, hektisch zu werden. Man tut dann unnütze Dinge, macht zu viele Wege, überlegt nicht richtig und vergeudet Zeit. Deshalb: Wenn es hektisch wird, atme tief durch und lege bewusst einen kleineren Gang ein.


#2 Red’ weniger

… und sag’ nur das Wichtigste. Oft vergeudet man Zeit, weil man zu viel redet. Man zerredet, fängt nochmal bei Punkten an, die schon geklärt waren, drückt sich umständlich aus oder so wortreich, dass das Gegenüber die Botschaft gar nicht verstehen kann. Also: Mache dir bewusst, ob das eine Zeitfalle von dir ist, atme wieder tief durch und bring deine Botschaft ganz bewusst auf den Punkt.


#3 Mach’ weniger

… und fokussier’ dich. Wer zu viel anfängt, bringt zu wenig zu Ende und ist gefühlt ständig unter Druck. Schaue, wie viele Bälle du im Moment in der Luft hast. Fühlst du dich gestresst oder jongliert es sich ganz einfach? Wenn Bälle zu Boden fallen oder du beim Jonglieren aus dem Gleichgewicht gerätst, waren es zu viele. Nimm weniger.

.
Alles verändert sich, sobald man sich selber verändert.

Werner Mitsch
.

#4 Denk’ positiv

… und verbann’ energieraubende Gedanken. Jeder dunkle Gedanke sorgt für eine kleine Dosis Adrenalin und Adrenalin blockiert. Wenn du dir oft unnötig einen Kopf machst, sorgt das dafür, dass du im Alarmmodus verharrst. Das ist ungesund und leistungsmindernd. Ist für dich das Glas eher halb voll als halb leer, bist du jemand, der Glückshormone wie Dopamin kultiviert. Du denkst dann schneller, kreativer, vernetzter und schaffst mehr. Daher: Mache dir bewusst, wie du über dich, andere und die Umstände denkst. Wenn viel Negatives dabei ist, ändere deine Einstellung oder die Umstände. Stelle dir bei negativen Gedanken folgende Fragen:

  • Ist es tatsächlich negativ/schlimm?
  • Kann ich wirklich sicher sein, dass es so negativ/schlimm ist?
  • Was spricht dafür, dass es gar nicht so negativ/schlimm ist?


#5 Sei nett

Wer in den Augen anderer nicht nett rüberkommt, wird gemieden. Wer gemieden wird, bekommt keine optimale Unterstützung und schafft weniger. Deshalb lohnt es sich zu reflektieren, ob man grundsätzlich sympathisch wirkt und ob man in kritischen Situationen trotzdem noch als sympathisch (aber konsequent) gilt. Wenn nicht, überlege dir, was der Grund ist und hinterfrage ihn. Falls du selbst nicht weisst, wie du rüberkommst, frage andere.


#6 Versuch’ nicht, Everybody’s Darling zu sein

Wenn du es immer jedem recht machen willst, verzettelst du dich. Am Ende könnte der Tag 24 Arbeitsstunden haben und du würdest es immer noch nicht jedem recht machen können oder alles schaffen, was andere dir auftragen. Falls das auf dich zutrifft, musst du lernen, dein Arbeitspensum besser zu regulieren. Also: Lerne, Nein zu sagen und erfahre, dass du dafür Respekt erntest. Aber behalte #5 im Hinterkopf. Sage dir z.B. „Sehr gerne etwas später“ oder „Ich bin dabei, wir müssten nur zusammen anderes dafür verschieben“. Halte dir immer vor Augen: Everybody’s Darling is Everybody’s Depp.

 

Wir haben alle unsere inneren Mantras. Manche bringen uns in der hektischen VUCA-Zeit in Schwierigkeiten, z.B. „Ich muss alles schaffen“ oder „Ich muss es anderen recht machen“. Deshalb programmiere dir neue Mantras: „Weniger ist mehr“ oder „Ich helfe anderen mehr, wenn ich realistische Zusagen mache“. Oft genug innerlich vorgesagt, beginnt das Gehirn tatsächlich, es für normal zu halten. Und du wirst sehen, dass du beginnst, dich anders zu verhalten.

 

Artikel zitieren

Burg, M. (2018): Keine Zeit? 6 Tipps, wie du deinen inneren Zeitfressern den Kampf ansagst / VUCA TO GO, in: VUCABLOG [Weblog], 8.6.2018, Online-Publikation: https://blog.monikaburg.com/2018/06/08/keine-zeit-6-tipps-wie-sie-ihren-inneren-zeitfressern-den-kampf-ansagen-zeitmanagement-eile-fokus-gedanken-freundlichkeit-nein-sagen/, Abrufdatum: TT.MM.JJJJ

 

Bildquelle: PhotoMIX-Company – Pixabay.com

 

Zuletzt aktualisiert am 8.6.2018