Fahrplan zur perfekten Führungskraft – 5 Fahrscheine für den Erfolg

Gibt es den Fahrplan zur perfekten Führungskraft? Kann es jede Person erlernen, sich diesen Erfolg hart erarbeiten? Oder ist die perfekte Führungskraft doch vielmehr ein Naturtalent, dem die Talente und Skills bereits in die Wiege gelegt wurde? Oder ist es am Ende gar eine Mischung aus Instinkt und Erfahrung, welche die Vorzeige-Führungskraft so wertvoll macht?

Hier lohnt ein Blick in die Vergangenheit. Menschen, die das Zepter in der Hand gehalten haben, respektive noch halten, besitzen Charisma, das steht außer Frage. Meistens haben diese Menschen hart für ihren Erfolg gearbeitet und bestimmte Fähigkeiten immer wieder weiterentwickelt. Die Mischung ist der Schlüssel, denn so gewinnst du charmant und intelligent das Vertrauen der Mitarbeiter. Die emotionale Intelligenz, das Charisma, aber auch der Wille mit Vorbildfunktion bewirken viel im Team. Es führt dazu, dass Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen intrinsisch motiviert werden, ihre Grenzen überschreiten, den Extra-Meter gehen und das maximale Leistungsspektrum abrufen.

 

#1 Kommuniziere deine Vision

Der Unterschied zwischen Führungskräften und Vorgesetzten liegt darin, dass die Führungskraft eine Vision mitbringt und diese auch kommuniziert. Bei Vorgesetzten läuft zwar alles reibungslos, aber es fehlt der Enthusiasmus im Team. Eine Vision hingegen kommuniziert klare Ziele und Erwartungen an jede einzelne Person im Team. Führungskräfte delegieren und geben den nötigen Freiraum, sodass sich jede(r) oder möglichst viele auch selbst verwirklichen kann beziehungsweise können.

 

#2 Handel strukturiert & instinktiv

Eine große Herausforderung. Einerseits strukturiert zu planen, andererseits instinktiv auch mal dem Bauchgefühl folgen. Dazu braucht es den Weitblick der Gesamtheit. Bereichsübergreifende Teams arbeiten zum Wohle des Unternehmens zusammen. Die perfekte Führungskraft leitet ihr Team dazu an und pointiert, welchen Part jedes Teammitglied jeweils zum Erfolg des Ganzen beiträgt.

Um in bestimmten Situationen dem Bauchgefühl folgen zu können, spielt dir Wissbegierde in die Karten. Kommt sodann der Zeitpunkt der Entscheidung, kannst du dich auf dein Bauchgefühl verlassen, weil dir alle Fakten vertraut sind.

 

#3 Bleib neugierig

Neugierde sorgt für Agilität! Und die perfekte Führungskraft ist von Natur aus neugierig. Sie will immerzu wissen, wie die Dinge laufen oder laufen können. Sie stellt die richtigen Fragen, hinterfragt und scheut sich nicht davor, auch mal in unbekanntes Terrain vorzustoßen, um neue Lösungen zu erarbeiten. Mit deiner Neugierde gewinnst du auf voller Linie, sei es in Bezug auf Kundenzufriedenheit, Produktentwicklung oder die Motivation der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.

 

#4 Sei ein Teammitglied

Und trotzdem eine Führungskraft? Ein Widerspruch? Nein, denn einer nahbaren Führungskraft, die wie ein Teammitglied angesehen wird, vertrauen die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Also sei ein Vorbild in jeder Hinsicht, gib Fehler zu und lerne aus ihnen. Sei offen für neue mutige Wege, kreativ, unbürokratisch und entscheidungsfreudig. Streiche „Das geht so nicht!“ aus deinem Wortschatz. Triff trotzdem Entscheidungen! Gib die Richtung vor, aber nehme Gegenwind ernst und begründe deine Entscheidungen stets auf einer sachlichen Entscheidungsgrundlage. Sei mittendrin und trotzdem eine andere Liga. 

Und ruh dich niemals auf deinen Lorbeeren aus. Lerne dazu, lass dich coachen und entwickle dich immerzu weiter.

 

#5 Sei ein Meister der Beobachtung

Die perfekte Führungskraft hört, sieht und bemerkt alles, was andere übersehen. Sie ist ein Meister der Kommunikation, dabei geht sie unterschiedlich auf die verschiedenen Persönlichkeiten der Teammitglieder ein. Eine introvertierte Person braucht mehr Zuckerwatte als eine extrovertierte. Die perfekte Führungskraft erkennt das. Sie geht nicht davon aus, dass jeder so sein müsste wie man selbst, um ein guter Mitarbeiter oder eine gute Mitarbeiterin zu sein. Sie lässt Unterschiede gelten, arbeitet aber auch Gemeinsamkeiten heraus.

Die perfekte Führungskraft weiß ebenso ganz genau, wann eine Person nicht mehr länger ins Team passt. Sie bemerkt rechtzeitig, wenn Dinge schieflaufen. Sie sieht dem Problem mutig ins Auge und findet eine Lösung – bisweilen ist hier eine Trennung auch mal zielführender als ein schlechter Teamspirit, der allen nur schadet.

 

In Summe ist die perfekte Führungskraft also eine fokussierte Person mit dem nötigen Quantum Empathie. Kein Einzelkämpfer, sondern ein Teamplayer. Wenn du begreifst, dass dein Erfolg von deiner Führungsstrategie abhängt, sitzt du im richtigen Zug. Löse immer wieder neu deine Fahrscheine, verweile nicht im Stillstand deines Erfolgs. Die perfekte Führungskraft fordert und fördert, immer wieder. Sie bietet ihrem Team Weiterbildungen und Workshops an, und ebenso Incentives für gute Leistungen. Sie entwickelt sich selbst aktiv weiter und bleibt nie stehen.

Mit der BURG. Führungsberatung coachen wir seit Jahren erfolgreich Führungskräfte und auch wir verweilen nicht im Stillstand, entwickeln stets neue Methoden für mehr Agilität und Wettbewerbsfähigkeit.

 

Artikel zitieren

Burg, M. (2021): Fahrplan zur perfekten Führungskraft / VUCA TO GO, in: VUCABLOG [Weblog], 25.10.2021, Online-Publikation: https://blog.monikaburg.com/2021/10/25/fahrplan-zur-perfekten-fuehrungskraft//, Abrufdatum: TT.MM.JJJJ

Bildquelle: https://pixabay.com/